Vergesellschaftung

Nun wirst du dir die Frage stellen welches Pärchen sich am besten verstehen wird und welche evtl. nicht.Kuscheln
Da kann man direkt sagen, es gibt keine Musterlösung. Es sind Lebewesen wie wir. Und auch in der Kaninchenwelt gibt es Charaktere, die sich niemals verstehen werden, deshalb ist dies nur ein Tipp und meist hat es in der Erfahrung auch so funktioniert.

Gartennhaltung• Kastrat (Männchen) und Zippe (Weibchen)
Diese Konstellation hat sich bis jetzt als die beste bewehrt, vorausgesetzt der Rammler wird frühzeitig kastriert, sodass sie sich nicht fortpflanzen können. Kaninchen werden ca. ab der 12 Woche Geschlechtsreif. Je größer die Rasse umso Später.
• Rammler und Rammler
Kann funktionieren, ist allerdings sehr selten. Spätestens, wenn die Rammler Geschlechtsreif sind, werden sie sich anfangen zu dominieren. Eine Möglichkeit ist allerdings beide Rammler sehr früh vor der Geschlechtsreife zu kastrieren. kann aber auch leider noch nach Jahren umschwenken zu bösen Reibereien.
• Zippe und Zippe
Von dieser Konstellation kann man nur abraten. In den seltensten Fällen kann es klappen. Wir habe diese Erfahrung noch nie machen können. Auch hier gilt, sobald die Zippen Geschlechtsreif werden, setzt ein Dominanzverhalten ein. Sie fühlen sich bedrängt und beginnen zu kämpfen. Achtung es kann zu schweren Verletzungen führen bis hin zum Tod.Größenvergleich

• Ein fremdes Tier Vergesellschaften
Sollte eines deiner Tiere versterben und Du möchtest ihm dennoch einen neuen Partner suchen, damit er nicht in eine Art Depression fällt, so ist einiges zu beachten.

1. Schaue das die Tiere ca. in dem gleichen Alter sind
2. Beachte die oben genannten Konstellationen
3. Das neue Tier sollte zunächst einzeln gehalten werden, um Krankheiten zu vermeiden. Dabei kein Sichtkontakt!!
4. Setze keinesfalls ein Tier zum Anderen! Baue einen Auslauf auf, der auf einem noch nicht benutzten Teil des Gartens/Wohnung stehet. So das die Umgebung neutral ist.
5. Setze beide Tiere gleichzeitig in den Auslauf und bleibe dabei, falls Du eingreifen musst
6. bewahre Ruhe. Kaninchen die sich nicht kennen, werden sich jagen, bespringen, berammeln und beißen. Das ist vollkommen in Ordnung. Greife nicht zu früh ein. Das würde die nächste Vergesellschaftung erschweren. Die Kaninchen müssen Ihren Rang untereinander ausmachen. Auch Fellbüschel sind noch Rahmen. Sollte jedoch Blut fließen, so breche schnellstens ab.
7. Eine solche Hetzjagd kann durchaus auch mal einige Tage gehen. Sorge dafür, dass es einige Futterstellen und Schlafplätze gibt.
8. Solltest Du beobachten, dass die kleinen nebeneinander liegen oder sich gar putzen, so hast Du es geschafft. Glückwunsch!